Beratung Convenience-Shops

Die optimale Zusammensetzung und Steuerung von Warengruppen ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor für die Convenience-Shops.

Die durchschnittliche Verweildauer der Tankstellenbesucher zum Beispiel beträgt nur zwei Minuten, 77 % der Besucher gehen in der Tankstelle direkt zur Kasse (gdp Forschungsgruppe – Tankstellenstudie 2014).

Zentraler Fixpunkt der Kunden ist hierbei die Kassenzone - der Ort mit der höchsten Impulskraft, wo der Großteil der zwei Minuten die in der Tankstelle verbracht wird. Hier die wichtigsten Erkenntnisse zu der Kassenplatzierung am Beispiel der Tankstelle:

image

UNSERE PLATZIERUNGS TIPPS

  1. Impulswirkung nutzen
    Kaugummis und Bonbons haben eine starke Impulswirkung und erzielen die höchsten Umsätze in den oberen Regalen des Kassentresens
  2. Warengruppen zusammen platzieren
    Zu besseren Orietierung der Shopper sollten alle Warengruppen in Blöcken platziert werden.
  3. Kaufverhalten berücksichtigen
    Um Impulskäufe zu erhöhen sollten Artikel nach Verwendungszweck und Verpackungsformat sortiert werden.
  4. Nicht zu hoch bauen
    Tresen-Aufsteller im Sichtfeld der Kunden vermeiden. Oftmals ist der Kaugummi-Warenträger zu hoch gebaut. Die Optimierung bietet sich eine Integration der Kaugummiböden in die Tresen-Platzierung an.
  5. Weniger ist mehr
    Mit einem ausgewogenen Sortiment mehr Kunden zu Käufern machen! Dafür von jedem Sortiment nur die Top-Artikel platzieren.